Aktive Mannschaften  

Sonntag, 22.04.2018, 15:00 Uhr: SC Kaltbrunn I - SV Huzenbach I

_ : _

Am Sonntag geben die Huzenbacher ihre Visitenkarte in Kaltbrunn ab. Der letztjährige Bezirksliga Absteiger, steht mit 27 Punkten auf Platz 8 der Tabelle, während der gastgebende SC Kaltbrunn als Zwölfter 21 Punkte auf dem Konto hat. Im Hinspiel gab es ein klares 7:1 für die Murgtäler. Man hat also einiges wiedergutzumachen. Zudem sollte man tunlichst dafür sorgen zu Hause weitere Punkte auf die Habenseite zu bringen.

 

Sonntag, 22.04.2018, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Huzenbach II

_ : _
Am kommenden Sonntag gilt es im Heimspiel gegen den SV Huzenbach den vorherigen Sieg zu bestätigen und somit in die Erfolgsspur zurück zu kommen. Anpfiff 12:45 Uhr in Kaltbrunn.  
   
Jugendmannschaften  

A-Jugend: Freitag, 20.04.2018, 19:30 Uhr: SG Kaltbrunn - SG Haslach

_ : _

B-Jugend: Samstag, 21.04.2018, 16:00 Uhr: SG Kaltbrunn - SG Haslach 2

_ : _

C-Jugend: Samstag, 21.04.2018, 14:00 Uhr: SG Mühlenbach - SG Kaltbrunn

_ : _

Spatenstich für einen weiteren KSC-Meilenstein

Am letzten Donnerstag wurde unter Anwesenheit von ca. 40 Gästen feierlich der erste Spatenstich für den Bau der neuen Sanitäranlagen gesetzt. Unter den Gästen waren zahlreiche Gönner und Freunde des Vereins, was die Wichtigkeit des Neubau-Projektes nochmals unterstrich.
Ebenfalls anwesend waren Bürgermeister Bernd Heinzelmann und Ortsvorsteher Gerhard Schmieder sowie Mitglieder des Gemeinderats und der Presse.
Thomas Hauer, seines Zeichens 1.Vorsitzender des Vereins, eröffnete die Veranstaltung mit Worten des Dankes und appellierte an alle KSC-Mitglieder, sich einzubringen in dieses Projekt. Ebenso erwähnte er die leidige Geschichte des weit über die Grenzen hinaus bekannten, bestehenden Duschraums im Roßbergerhof. Der Zustand sei heutzutage schlichtweg nicht mehr tragbar, vor allem wenn es darum geht die Zukunft aktiv zu gestalten und zu lenken.
Er übergab anschließend das Wort an Bürgermeister Bernd Heinzelmann, der sich ebenfalls sehr optimistisch und positiv über den Startschuss des großen Projektes in Kaltbrunn zeigte.
Der letzte Redner des Abends war der 1.Vorsitzende des Fördervereins und Projektleiter Stefan Mäntele. Er ging im Detail nochmals auf den Beginn der Planungen ein, erläuterte welche Probleme seit 2014 schon aus der Welt geschaffen werden mussten um dieses großartige Projekt nun endlich in die Tat umsetzen zu können. Auch er betonte den besonderen Einsatz von KSC-Mitglied und Bauleiter Thomas Finkbeiner, der schon jetzt im Vorfeld über 100 Arbeitsstunden in dieses Projekt gesteckt hatte.
Danach konnte endlich zum Werkzeug gegriffen werden und feierlich die ersten Spatenstiche gesetzt werden.
Der KSC bedankt sich auf diesem Wege nochmals bei allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass dieses Großprojekt in die Tat umgesetzt werden kann.


Generalversammlung 2018 – Sportclub Kaltbrunn

Am Samstag, 24.03.2018 lud der Sportclub Kaltbrunn ins Café Martinshof zur Generalversammlung ein. Der Einladung gefolgt waren neben den aktiven Spielern zahlreiche Mitglieder des Vereins, Bürgermeister Bernd Heinzelmann und Ortsvorsteher Gerhard Schmider. Das Café war zur Versammlung bis auf den letzten Sitzplatz belegt.

In seinem Rechenschaftsbericht über das vergangene Geschäftsjahr ging der 1. Vorsitzender Thomas Hauer auf die Höhepunkte des 50‐jährigen Vereinsjubiläums ein. Nicht nur das Festwochenende vom 22.07. bis 24.07.2017 mit dem Auftritt der Almrocker, der KSC Spassolympiade, dem Handwerkervesper, sondern auch das Festbankett am 10.11.2017 in der Turn‐ und Festhalle Schenkenzell, waren dabei besondere Highlights. Doch auch abseits des Jubiläums war der Sportclub aktiv. In einem von dem Roten Kreuz veranstalteten Erste-Hilfe-Training wurden Verantwortliche, Jugendtrainer, Betreuer trainiert im Ernstfall richtig zu reagieren.

Gerade noch einmal Glück hatte man während des Sturms Burglind, durch anhaltenden Regenfälle und Schneeschmelze war der Kaltbrunner Talbach so hoch angestiegen, dass eine Überflutung des Sportplatzes drohte. Nur durch die schnelle Reaktion der Feuerwehr durch Auslegen von Sandsäcken konnte dies verhindert werden. Für diesen schnellen, unkomplizierten Einsatz dankte Hauer allen Helfern.

Die Saisonplanungen 2018/2019 sind ebenfalls in vollem Gange, erfreulicherweise kann der Sportclub zusammen mit seinem SG‐Partner, der SpVgg Schiltach, fast wieder in allen Jugenden eine Mannschaft in den Wettbewerb schicken. Durch einige Abgänge werden jedoch für diese Jugendmannschaften noch dringend Trainer, Betreuer gesucht.

Eine positive Bilanz konnte Kassierer Daniel Hauer aufweisen, diese wurde auch von den beiden Kassenprüfern Matthias Schmid und Harald Harter bestätigt.

Der Bericht der AH-Abteilung wurde für den beruflich abwesenden AH-Leiter Walter Wöhrle von Wendelin Dieterle vorgetragen. Darin aufgelistet waren die vielen Aktivitäten der Alten Herren, wie Hallenturniere, Freundschaftsspiele, Wanderungen und der Ausflug. Als Ziel für den diesjährigen Ausflug haben sich die Alte Herren das Allgäu ausgesucht. Im Anschluss an den Bericht dankte Stefan Mäntele dem scheidenden AH-Leiter Karl Gebele für sein langjähriges Engagement. Als Erinnerung bekam Gebele eine Fotocollage mit verschiedenen Abbildungen seiner Zeit beim Sportclub überreicht.

Karl Gebele mit Stefan Mäntele.

Anschließend berichtete der Sportliche Leiter Stefan Mäntele, in Absprache mit Matthias Waidele und Trainer Dirk Flaig, über die Aktiven Mannschaften. Aufgrund der Witterungsverhältnisse musste in der aktuellen Saison schon viele Spiele absagt werden. Diese werden innerhalb des vorgegebenen Rahmenterminplans, meist werktags unter der Woche nachgeholt, so haben die Aktiven Herrenmannschaften innerhalb der nächsten 11 Wochen 15 Spiele zu bestreiten. Im Abschluss würdigte Mäntele das Trainerteam und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

Jugendleiter, Hans-Harald Mayer berichtete über die Jugendarbeit beim KSC. In die aktuelle Saison startet der Sportclub eigenständig mit einer D-, F-Jugend und einer Bambinimannschaft. In der Spielgemeinschaft mit der SpVgg Schiltach mit den C-, B- und A-Junioren. Wieder enormen Zuspruch erhielt das traditionelle Jugendhallenturnier am letzten Januarwochenende. Zum Schluss dankte er nochmal allen Trainern, Betreuern für Ihr Engagement.

Bei der Versammlung standen dieses Jahr auch wieder Wahlen an. Der 2. Vorsitzende Dominik Fischer wurde für die nächste Amtsperiode von zwei Jahren einstimmig von der Versammlung gewählt. Auch der Posten des Schriftführers war zu besetzen. Tina Kernberger stellte sich nach zehn Jahren in dem Amt nicht mehr zur Wiederwahl, Fabian Gebert vom Vorstand für diesen Posten vorgeschlagen und daraufhin einstimmig für die nächsten 2 Jahre gewählt. Fabian Gebert scheidet somit aus dem Ausschuss aus, sein Posten wird zukünftig durch Delia Harter besetzt. Der Ausschuss setzt sich somit aus Matthias Waidele, Walter Wöhrle, Dieter Armbruster und Delia Harter zusammen, die von der Versammlung auch so bestätigt wurden.

Auch in diesem Jahr gab es wieder viele Ehrungen. Sportlicher Leiter Stefan Mäntele konnte dabei zuerst Matteo Harter und Christoph Hauer für jeweils 200 Aktivenspiele mit einem Pokal auszeichnen. Rückwirkend von dem Festbankett in 2017 wurde Gerhard Drewniok für 40-jährige Vereinszugehörigkeit mit der Silbernen Ehrennadel geehrt. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit in 2018 wurden Wolfgang Rittmann, Matthias Waidele, Wolfgang Wichmann, Jürgen Harter, Dominik Fischer, Daniele Mariani, Patrick Mariani, Andreas ‚Martinshof‘ Schmider, Stefan Schoch, Bastian Schmid, Ozan Dede, Bernd Gulde mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Silberne Ehrennadel für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurde an Michael Woschitz, Barbara Armbruster, Ursula Waidele, Thomas Harter, Andreas Göhring, Klaus Schmid, Thomas Haas und Hans Harald Mayer überreicht. 50 Jahre dem Verein zugehörig und damit mit einer Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurden Ursula Schmid, Erich Wiegand, Andreas Schmid, Ewald Harter, Erika Müller. Für 10-jähriges Ehrenamt wurden Matthias Waidele und Tina Kernberger mit der Silbernen Ehrennadel geehrt. Gar auf 20 Jahre Ehrenamt können Elmar Mäntele und Stefan Mäntele zurückblicken, gewürdigt wird dieser Einsatz durch die Goldene Ehrennadel.

1. Vorsitzender Thomas Hauer, Hans-Harald Mayer, Elmar Mäntele, Wolfgang Wichmann, Stefan Mäntele,
Tina Kernberger, Christoph Hauer, Andreas Göhring, Ursel Waidele, Gerhard Drewniok, Matteo Harter, Dominik Fischer,
Thomas Harter, Matthias Waidele, Karl Gebele, Thomas Haas, Andreas Schmider

Dominik Fischer, Fabian Gebert, Dieter Armbruster, Delia Harter, Matthias Waidele, Thomas Hauer.

In den Schlussworten gab Hauer noch einen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr. Unbestritten wird der Neubau der Sanitäranlagen darin ein weiteres Highlight sein. Für die Mitglieder wird dieser Neubau nochmals einen hohen Einsatz abfordern. Die Vorbereitungen für den Bau laufen bereits seit einiger Zeit, noch vor den Osterfeiertagen soll die bestehende Lagerhütte abgebaut werden und damit Platz für den Neubau zu schaffen. Am Donnerstag, 05.04. um 18:30 Uhr wird an dieser Stelle der Spatenstich stattfinden, in der Folge werden die Erdarbeiten ausgeführt und das Fundament gesetzt. Mitte/Ende Mai soll dann das neue Gebäude aufgestellt werden.

Abschließend dankte Hauer allen Helfern, Unterstützern für Ihren Einsatz. Ohne diesen Einsatz, im Kleinen und Großen, Offensichtlichen und Verborgenen, würde der Verein nicht existieren.