Jahresrückblick der Zweiten Mannschaft Saison 2016/2017

In der abgelaufenen Spielzeit spielte man in der KLA1 Reservestaffel mit 13 Mannschaften eine tolle Saison. Am Ende erreichte man einen hervorragenden 3.Platz mit 51 Punkten und einem Torverhältnis von 77:40. Zu bemängeln gilt es, dass unsere Gegner 6 mal ein Spiel wegen Spielermangel absagen mussten. Der SV Göttelfingen zog seine Reservemannschaft im laufenden Wettbewerb wegen diesen Problemen aus dem Spielbetrieb zurück. Ein weiteres Problem ist das in den Spielen keine Offiziellen Schiedsrichter eingeteilt werden. So musste jede Mannschaft bei ihren Heimspielen den Schiedsrichter selbst stellen. Da war es in vielen Spielen für Gastmannschaften schwer als Sieger vom Platz zu gehen.
Torschützenkönig auf Seiten des KSC wurde mit 12 Treffern Luis Kauffmann. Dies erreichte er bei nur 10  Einsätzen. Herzlichen Glückwunsch. Die meisten Einsätze im abgelaufenen Jahr hatte Johannes Rittmann mit 15 Spielen, gefolgt von Spielführer Dominik Fischer und Denis Isovski mit jeweils 13 Einsätzen. Eingesetzt wurden in der vergangenen Saison 40 Spieler. Da ist es umso bemerkenswerter das man so eine Saison mit Platz 3 abschließen konnte, da in jedem Spiel eine andere Mannschaft auf dem Platz stand.
Ein großes DANKE gilt es auf diesem Wege für unseren Heimschiedsrichter Walter Wöhrle zu sagen. Da er selbst noch als Junioren-Trainer und in der AH aktiv ist, stellte er sich für diesen nicht gerade beliebten Job zur Verfügung. Sollte er mal keine Zeit haben so sprang Wendelin Dieterle für ihn ein. Auch Dir Wendel ein Dankeschön für deinen Einsatz. Ebenfalls möchte ich mich als Betreuer der Zweiten bei der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit Bedanken. DANKE auch an unseren Trainer Thomas Nonnenmacher für seine geleistete Arbeit in dieser Spielzeit. Auch dem Co-Trainer Matthias Waidele gehört der Dank. Beide halfen bei Spielermangel immer wieder mit ihrem Einsatz aus. Der AH-Abteilung gilt es auch danke zu sagen. Auch sie stellten sich immer wieder zur Verfügung, der Mannschaft auszuhelfen wenn es an Spielern mangelte. Dies waren im Einzelnen Walter Wöhrle, Michael Harter, Karl Gebele, Nelson Mira, Harald Harter, Stefan Mäntele, Dieter Armbruster und Tolga Yanmis. Nun gilt es sich in der Sommerpause von den ganzen Blessuren zu Erholen und neue Kräfte für die Saison 2017/2018 zu sammeln.
Gruß
Betreuer der zweiten  Mannschaft


Samstag, 03.06.2017, 13:45 Uhr: SV Tumlingen-Hörschweiler II - SC Kaltbrunn II: 4 : 8

Im Letzten Spiel der Saison 2016/2017 musste man auswärts antreten beim SV Tumlingen. Vor Ort kam es gleich zum ersten negativen Erlebnis. Der SV Tumlingen hatte nur 9 Spieler zur Verfügung. So mussten wir das Spiel mit 9 gegen 9 bestreiten. Was in den ersten 45 Minuten passierte hatte mit Fußball sehr wenig zu tun. Zum einen stand ein so genannter Schiedsrichter (Gestellt vom SV Tumlingen) auf dem Platz, der von dieser Tätigkeit gar keine Ahnung hatte. Zum zweiten legte die Heimelf eine Gangart ein, die uns völlig aus dem Konzept brachte. Viel zu oft ließ man sich auf Diskussionen mit dem Schiedsrichter so wie den gegnerischen Spielern ein. Trotz allem ging man nach 13 min. durch Dennis Faißt (Elfmeter) mit 1:0 in Führung. Danach lief allerdings überhaupt nichts mehr zusammen. So kassierte man in kurzen Abständen die Tore zum Halbzeitstand von 3:1 für den SV Tumlingen.

Nach der Pause dann ein anders Gesicht des KSC. Nils Intraschak gelang in der 50min. der Anschluss zum 3:2. Fünf Zeigerumdrehungen später ein kleiner Rückschlag für den KSC. Es gab Elfmeter für die Heimelf, der sicher zum 4:2 einschlug. Negativer Höhepunkt des Spiels war dann, dass unser Linienrichter vom Spieler des SV Tumlingen (Spielführer Patrick Haas) bespuckt wurde. Jetzt drehte der KSC auf und spielte sich Chancen im Minuten Takt heraus. So konnte erneut Nils Intraschak in der 67min. auf 4:3 verkürzen. Nur eine Minute später glich man durch Ferdinand Schmid zum 4:4 aus. Torjäger Luis Kaufmann(Torschützenkönig) brachte den KSC in der 70 min. mit einem herrlichen Treffer erstmals mit 4:5 in Führung. Jetzt spielte sich alles nur noch in der Hälfte des SV Tumlingen ab. In der 73min. erzielte Johannes Rittmann das 4:6. In der 77min. erhöhte Manuel Harter auf 4:7 und eine Minute vor dem Ende traf Benedikt Gutmann zum Endstand von 4:8.

Torschützen: Nils Intraschak (2), Dennis Faißt, Ferdinand Schmid, Luis Kaufmann, Johannes Rittmann, Manuel Harter und Benedikt Gutmann


Sonntag, 21.05.2017, 13:45 Uhr: Spfr. Aach II - SC Kaltbrunn II: 3 : 0 Wertung


Sonntag, 14.05.2017, 13:00 Uhr: SV Alpirsbach-Rötenbach II - SC Kaltbrunn II: 0 : 2

Nach verhaltenem Beginn, konnte man sich vor allem im 2. Durchgang Feldvorteile verschaffen und siegte letztlich vollkommen verdient. Mit besserer Chancenverwertung wäre durchaus auch ein höherer Sieg möglich gewesen.

Torschützen: Benjamin Brand und Daniel Hauer


Sonntag, 07.05.2017, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SG Herzogsweiler-Durrweiler II: 2 : 2

Trotz einer komfortablen 2:0 Führung und guter Leistung in speziell in der ersten Halbzeit, schaffte es die Kaltbrunner Reserve nicht den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Nach dem Ausgleich besaß man zwar noch einige gute Chancen, kam aber über ein 2:2 nicht hinaus.

Torschützen: Ferdinand Schmid und Benedikt Gutmann


Sonntag, 30.04.2017, 13:45 Uhr: SG Dornstetten II - SC Kaltbrunn II: 3 : 0 Wertung


Sonntag, 23.04.2017, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Betzweiler II: 5 : 3

Gegen Betzweiler zeigte die Kaltbrunner Reserve ein über weite Strecken gutes Spiel. Vor allem zeigte man eine gute Moral und konnte obwohl man Mitte der zweiten Halbzeit den 3:3 Ausgleich hinnehmen musste letztlich den Platz als verdienter Sieger verlassen.

Torschützen: Nelson Mira (2), Luis Kaufmann (2), und Karl Gebele


Sonntag, 09.04.2017, 13:00 Uhr: SV Wittlensweiler II - SC Kaltbrunn II: 3 : 3

Auf ungeliebtem und bisweilen erfolglosem Pflaster zeigte die Kaltbrunner Reservemannschaft letzten Sonntag eine klasse Moral und konnte zweimal einen Rückstand aufholen. Jedoch wäre aufgrund der zahlreichen guten Torchancen auch ein Sieg für die KSC-Mannschaft verdient gewesen.

Torschütze: Nils Intraschak, Walter Wöhrle und Michael Harter


Sonntag, 26.03.2017, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - Phönix Pfalzgrafenweiler II: 1 : 2

Gegen den Tabellennachbarn aus Pfalzgrafenweiler musste die Kaltbrunner Reserve mit einem frühen Rückstand klarkommen. Jedoch schaffte man es diesen noch in der ersten Halbzeit zu egalisieren. Nach dem man neuerlich ins Hintertreffen geriet, konnte man das Spiel zwar offen gestalten, aber nichts Zählbares erreichen.

Torschütze: Luis Kaufmann


Sonntag, 26.03.2017, 13:00 Uhr: SV Marschalkenzimmern II - SC Kaltbrunn II: 0 : 2

Am Wochenende reiste die Reserve des SC Kaltbrunn zum ersten Spiel nach der Winterpause nach Marschalkenzimmern. Bei herrlichem Fußballwetter agierte man von Beginn an sehr konzentriert in allen Mannschaftsteilen. Der KSC kombienierte sich zielstrebig bis in den Strafraum des Heimvereins. Es dauerte aber bis Mitte der ersten Halbzeit bis das 1:0 durch Matthias Schmid gelang. Kurz vor der Halbzeit folgte dann auch das 2:0. Eingeleitet wurde dieses Tor durch einen Einwurf in der eigen Hälfte. Dann ging es Blitzschnell über die rechte Seite bis zur Grundlinie. Matthias Schmid brachte eine traumhafte Flanke in den Strafraum, die daraufhin von einem der besten Spieler Daniel LJ Hauer mit einem wunderschönen Kopfball vollendet wurde. Mit diesem 2:0 ging es dann in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ereignete sich nicht mehr viel. Der KSC spielte den Vorsprung sicher über die Zeit und feierte danach einen hochverdienten Sieg. So kommt es am nächsten Sonntag zum Spitzenspiel in Kaltbrunn gegen Phönix Pfalzgrafenweiler.

Torschützen: Matthias Schmid und Daniel Hauer


Sonntag, 19.03.2017, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II – VfR Klosterreichenbach II: 3 : 0 Wertung

Torschützen: Wertung (3)


Sonntag, 27.11.2016, 14:30 Uhr: SV Mitteltal-Obertal I - SC Kaltbrunn I: 3 : 0

Das letzte Spiel des Kalenderjahres verlief für die Kaltbrunner Reserve alles andere als nach Plan. Zwar war man eigentlich das ganze Spiel über die bessere Mannschaft, aber schaffte es nicht einen eigenen Treffer zu erzielen. So kam es dann, dass sich die mangelhafte Chancenverwertung rechte und man in Rückstand gelangte. Diesem hatte man dann nichts mehr entgegenzusetzen.


Samstag, 19.11.2016, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II – SF Göttelfingen II: 3 : 0 Wertung

Torschützen: Wertung (3)


Sonntag, 13.11.2016, 12:15 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Tumlingen/Hörschweiler II: 3 : 0 Wertung

Torschützen: Wertung (3)


Sonntag, 30.10.2016, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - Spfr Aach II: 4 : 3

Ein weiterer Sieg der zweiten Mannschaft über die Spfr.Aach. Viel mehr gibt es darüber eigentlich nicht zu sagen. In einer doch etwas enttäuschenden Party gewann die Reserve verdient mit 4:3. Machte sich das Leben selber schwer nach dem man bereits mit 4:1 vorne lag.

Torschützen: Luis Kaufmann (2), Denis Isovski und Daniel Hauer


Sonntag, 23.10.2016, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Alpirsbach-Rötenbach II: 5 : 1

Nach anfänglichen Schwierigkeiten gewann die Reserve das Derby gegen den SV Alpirsbach 2 klar mit 5:1. Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde nach 2min. Nach einem kapitalen Abwehrfehler in der Innenverteidigung konnten die Gäste schnell mit 0:1 in Führung gehen. Dies war nicht so eingeplant. Der KSC brauchte kurz um sich wieder zu fangen, da kam der Strafstoß in der 5min. gerade Recht um wieder ins Spiel zu kommen. Dennis Faisst erzielte in souveräner Manier das 1:1. Nun gab die Heimelf den Ton an, wobei der Gast trotz allem immer wieder zu guten Möglichkeiten kam. In der 29 min. erzielte nach tollem Spielzug Denis Isovski das 2:1 mit dem es auch in die Halbzeit ging.

Gleich nach Wiederbeginn erzielte Jonas Voniev in der 47 min. das 3:1 und sorgte somit gleich für die Entscheidung in diesem Spiel. Der sehr gut aufgelegte Denis Isovski krönte seine starke Leistung am heutigen Tag in der 58 min. mit dem 4:1. Den Schlusspunkt setzte kurz vor seiner Auswechslung Thomas Nonnenmacher in der 60 min. mit dem 5:1. Durch diesen deutlichen Derby Sieg belegt der KSC weiterhin den Zweiten Platz in der Reservestaffel. Dieser Erfolg muss nun am kommenden Sonntag wieder in einem Heimspiel gegen die Reserve der Spfr.Aach bestätigt werden, bevor man in ein Spielfreies Wochenende geht.

Torschützen: Torschützen: Denis Isovski (2), Jonas Vonier, Dennis Faisst und Thomas Nonnenmacher


Sonntag, 16.10.2016, 13:15 Uhr: SG Herzogsweiler-Durrweiler II - SC Kaltbrunn II: 1 : 6

Nach der Heimniederlage vergangene Woche konnte die Kaltbrunner Reserve das Auswärtsspiel in Herzogsweiler erfolgreich gestalten. Bereits in der 1. Minute stellte man die Weichen auf Sieg und war auch über die gesamte Spieldauer das bessere Team. Letztlich hätte der Sieg sogar höher ausfallen können.

Torschütze: Luis Kaufmann (2), Jonas Vonier (2) und Daniel Hauer (2)


Sonntag, 09.10.2016, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SG Dornstetten II: 0 : 3

kein Bericht


Sonntag, 02.10.2016, 13:15 Uhr: SV Betzweiler II - SC Kaltbrunn II: 0 : 3 Wertung

Das Spiel der Reservemannschaft fiel aus, da das Heimteam keine Mannschaft stellen konnte.

Torschützen: Wertung (3)


Sonntag, 25.09.2016, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Wittlensweiler II: 4 : 2

Einen weiteren Erfolg feierte die Kaltbrunner Reserve gegen Wittlensweiler. Über weite Strecken der Partie hatte man alles im Griff und hätte auch noch weitere Treffer erzielen können.

Torschützen: Matthias Schmid (2), Jonas Vonier und Patrick Bühler


Dienstag, 13.09.2016, 18:15 Uhr: VfR Klosterreichenbach II - SC Kaltbrunn II: 2 : 2

Letzten Dienstag spielte die Reservemannschaft in Klosterreichenbach. Die erste Halbzeit zeigte man kein gutes Spiel und konnte weder in der Defensive überzeugen, noch offensive Akzente setzen. Erst im zweiten Durchgang konnte man mehr und mehr das Spiel unter Kontrolle bringen und überzeugen. Letztlich teilte man sich die Punkte, was sicherlich auch nicht unverdient war.

Torschützen: Denis Isovski und Matthias Schmid


Sonntag, 04.09.2016, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Marschalkenzimmern II: 3 : 0 Wertung

Da die Gäste aus Marschalkenzimmern keine Mannschaft stellen konnten, wurde das Spiel mit 3:0 für die Kaltbrunner Reservemannschaft gewertet.

Torschütze: Wertung (3)


Dienstag, 06.09.2016, 18:15 Uhr: Phönix Pfalzgrafenweiler II - SC Kaltbrunn II: 6 : 3

Letzten Dienstag musste die Kaltbrunner Zweite in Pfalzgrafenweiler antreten. Nach einem völlig verschlafenen Start und 0:2 Rückstand, konnte man die Partie zwar tatsächlich drehen, jedoch lud man im 2. Abschnitt die Heimelf förmlich dazu ein, Torerfolge zu erreichen und das Spiel zu gewinnen.

Torschütze: Luis Kaufmann (3)


Sonntag, 04.09.2016, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Mitteltal-Obertal II: 1 : 0

Nach dem starken Auftritt zum Saisonbeginn musste die Kaltbrunner Reserve beweisen, dass dies keine Eintagsfliege war. Gegen die starke Zweite aus Mitteltal war dies ein hartes Stück Arbeit. Doch mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung, sowie der richtigen kämpferischen Einstellung gelang es gegen einen starken Gegner die Punkte zu Hause zu behalten.

Torschütze: Feruz Kumberi


Sonntag, 28.08.2016, 13:15 Uhr: SF Göttelfingen II - SC Kaltbrunn II: 2 : 11

Einen Saisonauftakt nach Maß erwischte die Kaltbrunner Reservemannschaft. Den Gegner dauerhaft im Griff, hatte man bereits zur Halbzeit die Partie zu seinen Gunsten entschieden. Bis zum Schlusspfiff schraubte man dann auch noch das Ergebnis auf eine nicht unverdiente Höhe.

Torschützen: Lukas Wichmann (4), Marcel Schoch (3), Dennis Faisst, Denis Isovski, Nils Intraschak und Luis Kaufmann