Sonntag, 20.10.2019, 13:00 Uhr: SG Hallwangen II - SC Kaltbrunn II: 5 : 1

Bericht folgt...

Torschütze:


Sonntag, 13.10.2019, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Dietersweiler II: 5 : 2

Mit dem SV Dietersweiler war der erwartet starke Gegner zu Gast in Kaltbrunn. Über die gesamten 90 min. war es ein hart umkämpftes Spiel das erst kurz vor dem Ende entschieden wurde. Bereits nach 4 min. konnte der KSC durch Elias Göhring mit 1:0 in Führung gehen. David Armbruster erhöhte mit seinem ersten Saisontor nach schönem Spielzug zum 2:0 in der 30 min. So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam der Gast immer besser ins Spiel und drängte den KSC immer mehr in die Defensive. In der 50 min. konnte der Gast auch den verdienten Anschlusstreffer erzielen. Nach 73 min. gab es Elfmeter für den KSC nach dem Daniel Harter nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Dieser wurde von Dennis Faisst souverän verwandelt. Doch damit war noch keine Entscheidung gefallen. Denn die Gäste gaben zu keinem Zeitpunkt auf. In der 86 min. wurden sie mit dem Anschlusstreffer zum 3:2 belohnt. Aber auch nach diesem Gegentor ließ sich der KSC nicht aus der Ruhe bringen und konnte sogar in der 89 min. mit dem 4:2 durch Daniel Hauer die Führung wieder ausbauen. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges konnte Daniel Hauer in der Nachspielzeit sogar noch das 5:2 erzielen. So bleibt man weiterhin in der Spitzengruppe und reist am nächsten Sonntag zum SG Hallwangen.

Torschützen: Daniel „LJ“ Hauer (2), Elias Göhring, David Armbruster und Dennis Faisst


Sonntag, 06.10.2019, 13:00 Uhr: SV Oberiflingen II - SC Kaltbrunn II: 1 : 3

Im Topspiel beim Ungeschlagenen SV Oberiflingen konnte die Reserve den erhofften Dreier einfahren. In der ersten Halbzeit hatte der KSC zwar die besseren Torchancen doch ein Treffer wollte einfach nicht gelingen. Erst in der 41 min. erzielte Stefan Schoch die verdiente Führung. Nach einem platzierten Schuss von Andreas ,,Schmidrich“ Schmider, den der Torhüter nur nach vorne abklatschen konnte setzte Stefan Schoch energisch nach und drückte den Ball über den Torwart ins Tor. So ging es dann auch in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatte man das geschehen im Griff und war dann in der 63 min. überrascht, als der Schiedsrichter aus unerklärlichen Gründen auf Elfmeter nach einem angeblichen Handspiel entschied. Dieser wurde sicher zum glücklichen 1:1 verwandelt. Doch an diesem Tag warf es den KSC nicht aus der Bahn. Ganz im Gegenteil. Man legte jetzt noch eine Schippe drauf und wurde in der 70 min. mit dem 1:2 belohnt. Benne Gutmann netzte mit einem platzierten Schuss aus 20m. ein. Jetzt drückte man weiter aufs Tempo und der an diesem Tag überragende Stefan Schoch erzielte in der 72 min. mit seinem zweiten Treffer das 1:3. Dies war die Entscheidung in diesem Spiel. Durch diesen Sieg bleibt man dem Tabellenführer SV Huzenbach auf den Fersen. Am kommenden Sonntag hat die Reserve ein Heimspiel gegen den SV Dietersweiler. Spielbeginn ist um 12:45 Uhr.

Torschützen: Stefan Schoch (2) und Benedikt Gutmann


Sonntag, 22.09.2019, 13:00 Uhr: Phönix Pfalzgrafenweiler II - SC Kaltbrunn II: 4 : 2

Am fünften Spieltag musste die Reserve die erste Saisonniederlage hinnehmen. Völlig verdient musste man sich am Ende in Pfalzgrafenweiler mit 2:4 geschlagen geben. Jetzt gilt es im Training wieder Gas zu geben um im nächsten Spiel die gezeigten Schwächen abzustellen. Am nächsten Sonntag hat die Reserve spielfrei und reist in 2 Wochen zum SV Oberiflingen. Dort muss eine enorme Leistungssteigerung erfolgen wenn man mit etwas Zählbarem nach Hause kommen will. Spielbeginn am 06.10.2019 in Oberiflingen ist um 13:00 Uhr.

Torschützen: Ferdinand Schmid und Elias Göhring


Sonntag, 15.09.2019, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Huzenbach II: 3 : 3

Am vierten Spieltag kam es bereits zum Topspiel der Reserve gegen den letztjährigen Vizemeister SV Huzenbach. Es war der erwartet starke Gegner der uns über die gesamten 90 min. alles abverlangte. Bereits in der 5 min. schlug der Gast mit einer tollen Einzelaktion des Torjägers Kevin Frey zu. Es dauerte eine Weile bis sich die Heimelf von diesem Schock erholte. In der 13 min. viel dann durch einen direkt verwandelten Freistoß der Ausgleich. Torschütze Thomas Nonnenmacher. Doch 2 min. später schlug Kevin Frey erneut zu und es Stand 1:2. Nun musste man erneut einem Rückstand hinterherlaufen, was bei diesen Temperaturen kein leichtes Unterfangen war. Doch erneut konnte Thomas Nonnenmacher mit einem direkt verwandelten Freistoß nach 25 min. den Ausgleich erzielen. Jetzt konnte man das Spiel etwas an sich reisen und in der 43 min. durch Johannes Engelberg das 3:2 erzielen.

Nach der Pause drückte der Gast dann aufs Tempo und konnte in der 62 min. zum 3:3 ausgleichen. Die Gäste hatten nun die besseren Chancen zum Siegtreffer der allerdings nicht mehr fallen sollte. So blieb es am Ende beim 3:3. Am nächsten Sonntag geht es für die Reserve nach Pfalzgrafenweiler. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.

Torschützen: Thomas Nonnenmacher (2) und Johannes Engelhard


Sonntag, 01.09.2019, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Marschalkenzimmern II: 7 : 1

Drittes Spiel und erneut 3 Punkte. Im zweiten Heimspiel der Saison konnte die Reserve erneut einen klaren Sieg einfahren. Im sogenannten Norweger Modell besiegte man die Gäste aus Marschalkenzimmern klar mit 7:1 und konnte sich somit die Tabellenführung zurückholen. In einem guten Spiel zweier Reservemannschaften begannen beide Mannschaften mit sehr guter Defensive. In der 10 min. bekam der KSC einen Foulelfmeter zugesprochen. Der eigentlich sichere Schütze Niklas Mäntele scheiterte zuerst am Keeper und netzte aber dann im Nachschuss zur 1:0 Führung ein. Nun entwickelte sich ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen für den KSC. Diese nutzte der an diesem Tag nicht aufzuhaltende Andreas ,,Schmidrich“ Schmider zum 2:0 in der 32 min. Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann auch in die Pause.

Keine 5min. waren in der Zweiten Halbzeit gespielt da klingelte es erneut im Gäste Tor. Mit einem herrlichen Heber konnte Christoph Hauer das 3:0 erzielen. Bereits in der 57 min. erhöhte Andreas ,,Schmidrich“ Schmider auf 4:0. Durch eine Unaufmerksamkeit konnte der Gast in der 62 min. verkürzen und nochmals Hoffnung schöpfen. Doch mit seinen Treffern Nummer drei und vier sorgte Andreas ,,Schmidrich“ Schmider in der 66 und 67 min. für die endgültige Entscheidung. Doch er hatte an diesem Tag noch nicht genug und vollstreckte in der 84 min. erneut.

Torschützen: Andreas „Schmidrich“ Schmider (5), Christoph Hauer und Niklas Mäntele


Dienstag, 27.08.2019, 18:30 Uhr: SG Hopfau/Leinstetten II - SC Kaltbrunn II: 2 : 6

Das erste Spiel in der Fremde wurde am Dienstag in Hopfau erfolgreich gestaltet. Gewarnt ging man in diese Partie, da man in der vergangenen Saison eine glatte 0:3 Niederlage kassierte. Am Ende siegte man verdient mit 2:6 in einem eher endtäuschenden Spiel beider Mannschaften.

Bereits in der 6 min. konnte Andreas Schmider,,Schmidrich“mit seinem ersten Saisontreffer den KSC in Führung bringen. In der 29 min. erhöhte Michael Göhring auf 0:2 ehe der Gastgeber kurz vor der Pause das Überraschende 1:2 erzielen konnte.

Nach der Pause konnte der beste KSC nach 47 min. auf 1:3 erhöhen. Torschütze war der an diesem Tag beste Spieler des KSC Nelson Mira. Doch 4 min. später schlief man wieder und der Gast verkürzte auf 2:3. Nun wackelte der KSC ein wenig. Nachdem man dann in der 54 min. noch einen Elfmeter kläglich verschoss konnte unser Neuling Elias Göhring eine Minute später das 2:4 erzielen. Nun hatte man wieder alles im Griff und konnte mit Toren von Michael Göhring in der 63 min. und Yannick Wöhrle (5.Saison Tor) in der 85 min. noch auf 2:6 erhöhen. Am kommenden Sonntag gilt es nun mit einer Leistungssteigerung den nächsten Heimsieg einzufahren. Gegner ist der SV Marschalkenzimmern. Spielbeginn 12:45 Uhr in Kaltbrunn.

Torschützen: Michael Göhring (2), Nelson Mira, Andreas "Schmidrich" Schmider, Elias Göhring und Yannik Wöhrle


Sonntag, 18.08.2019, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - VfR Klosterreichenbach II: 13 : 0

Perfekter Start in die neue Saison der KSC-Reserve. Im ersten Saisonspiel empfing man die Gäste aus Klosterreichenbach. Leider musste man in diesem Spiel gleich wieder im sogenannten Norweger Modell spielen, da die Gäste zu wenig Personal zur Verfügung hatten. Von Beginn an zeigte man aber sofort wer hier das Sagen hatte. Über die gesamten 90 Minuten beherrschte man den Gegner zu jeder Zeit. Bereits zur Halbzeit konnte man ein klares 7:0 herausspielen.

Nach der Pause ging der Torreigen gleich weiter. So konnte man das Ergebnis bis zum Ende auf 13:0 Ausbauen. Bester Torschütze an diesem Tag war unser Jüngster Yannick Wöhrle. Er netzte in seinem ersten Punktspiel bei den Aktiven gleich 4x ein. Diesen Schwung gilt es jetzt zum ersten Auswärtsspiel in Hopfau am Dienstag 27.08. mitzunehmen um auch dort erfolgreich zu sein. Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

Torschützen: Yannik Wöhrle (4), Nelson Mira (3), Ferdinand Schmid (2), Niklas Mäntele (2), Johannes Engelberg und Daniel Hauer