Jahresrückblick der 2. Mannschaft in der Saison 18/19

Die Saison 2018/2019 schloss man mit 43 Punkten (14 Siege, 1 Unentschieden, 5 Niederlagen) und einem Torverhältnis von 73:38 ab.
Bester Torschütze war Andreas Schmidrich Schmider mit 19 Toren gefolgt von Nelson Mira mit 10 Toren und Luis Kaufmann mit 7 Toren.

Folgende Spieler errangen diese verdiente Meisterschaft:
Kapitän Christoph Sum, Benjamin Brand, Manuel Harter, Hannes Haas, Florian Haisst, Dominik Fischer, Andreas Schmider, Stefan Schoch, Benedikt Gutmann, Thomas Hauer, Dirk Heizmann, Daniel Hauer, Denis Isovski, Feruz Kamberi, Niklas Mäntele, Benjamin Martin, Karl Gebele(Kanone Karle), Stefan Mäntele, Luis Kaufmann, Dieter Armbruster, Stefan Armbruster, Andreas ,,schmidrich“ Schmider, Dennis Faisst, Nils Intraschak, Ferdinand Schmid, Michael Harter, Walter Wöhrle, Nelson Mira, Christoph Hauer, Fabian Gebert, Daniel Harter, Thomas Oberföll, Elmar Mäntele, Johannes Rittmann, Matthias Schmid, Marc Schenk, Moritz Hauer.

Als Betreuer möchte ich mich bei allen bedanken, die diesen Erfolg für den KSC erreicht haben. Da gehören auch die Schiedsrichter der Heimspiele dazu. Ein Dank geht hier an Walter Wöhrle, Karl-Philipp Schmid und Wendelin Dieterle. Ebenso ein Dank an den Haupttrainer Dirk Flaig mit seinem Co Matthias Waidele. Der alten und neuen sportlichen Leitung so wie der gesamten Vorstandschaft ein großer Dank, denn ohne diesen Zusammenhalt wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.

Samstag, 01.06.2019, 16:30 Uhr: SV Dietersweiler II - SC Kaltbrunn II: 6 : 5

Die erste Niederlage im Jahr 2019 kassierte die Meistermannschaft im letzten Spiel in Dietersweiler. Stark Dezimiert musste man am letzten Spieltag die Reise nach Dietersweiler antreten. Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen viele an die Grenzen der körperlichen Belastung. Eigentlich begann das Spiel optimal für den KSC. Eine schnelle 1:0 Führung nach 6 min. durch Nelson Mira, nach Vorlage von Andreas Schmidrich Schmider war ein Auftakt nach Maß. Und nach 14 min. konnte Luis Kaufmann einen tollen Spielzug zum 2:0 abschließen. Normal hätte dies die Sicherheit geben müssen für den weiteren Spielverlauf. Doch durch Nachlässigkeiten im Defensiverhalten brachte man den Gegner schnell ins Spiel zurück. So konnte Dietersweiler innerhalb von 9 min aus einem 0:2 ein 3:2 erzielen. Der KSC fing sich wieder und konnte 3 min. später durch Nelson Mira den Ausgleich erzielen. Doch der Jubel war kaum verklungen da Schlug Dietersweiler erneut zu und es Stand 4:3. Wieder musste man einem Rückstand hinterher laufen, was brutal weh tat bei diesen Temperaturen. Aber der KSC hat einen Andreas Schmidrich Schmider, der in der 61 & 69 min. durch zwei starke Einzelleistungen die Führung für den KSC zurückholte. Aber auch der Gegner hatte zwei überragende Spieler in seinen Reihen. Als die Kräfte beim KSC zu Ende gingen schlugen die Weilerer noch mal doppelt zu und gewannen das Spiel am Ende etwas glücklich mit 6:5. So schloss man die Saison mit 43 Punkten (14 Siege, 1 Unentschieden, 5 Niederlagen) und einem Torverhältnis von 73:38 ab. Bester Torschütze war Andreas Schmidrich Schmider mit 19 Toren gefolgt von Nelson Mira mit 10 Toren und Luis Kaufmann mit 7 Toren.

Torschützen: Nelson Mira (2), Andreas "Schmidrich" Schmider (2) und Luis Kaufmann


Sonntag, 26.05.2019, 12:45 Uhr: Spfr. Aach II - SC Kaltbrunn II: 1 : 4

Am vergangenen Sonntag konnte die Reserve mit einem Überzeugenden Sieg gegen den Tabellendritten Spfr. Aach die ersehnte Meisterschaft perfekt machen. In der 10 min. begann der Torreigen in Aach. Nach einem Freistoß von Matthias Schmid konnte Nelson Mira den ersten Treffer markieren. Nur 2 min. später erhöhte Luis Kaufmann mit einem unhaltbaren Schuss aus 16 m ins untere linke Eck zum 0:2. Das war ein Auftakt nach Maß um den Druck des gewinnen müssen etwas zu nehmen. In der 18 min. konnte sich auch unser Toptorjäger Andreas "Schmidrich" Schmider in die Torschützenliste eintragen. Nach toller Einzelleistung vollendete er zum vorentscheidenden 0:3. Doch nun nahm man das ganze etwas zu locker und der Gegner spielte sich einige Großchancen heraus. So auch in der 29 min. als auf einmal der Stürmer der Aacher frei vor Daniel Harter auftauchte. Dani zeigte dabei eine Glanzleistung und entschärfte diese Möglichkeit mit Bravour. Doch in der 32 min. war auch er machtlos beim Anschlusstreffer zum 1:3. Einen weiteren Gegentreffer konnte unser starker Keeper in der 39 min. mit einer Glanztat verhindern. So ging es dann in die Halbzeit, aus der man wieder mit mehr Elan herauskam.

In der 47min. konnte Florian Haisst im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andreas ,"Schmidrich," Schmider sicher zum 1:4. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit vergab man klarste Chancen in Hülle und Fülle um das Ergebnis noch höher zu schrauben. Am Ende Stand ein ungefährdeter Sieg zu Buche. Ein großes Kompliment der ganzen Mannschaft um Spielführer Christoph Sum zu dieser verdienten Meisterschaft, die nach dem Schlusspfiff ordentlich bei den Spfr. Aach gefeiert wurde.

Torschützen: Andreas "Schmidrich" Schmider (2), Nelson Mira und Luis Kaufmann


Die Meistermannschaft nach dem Spiel in Aach


Der Meistertrainer Thomas „Opitz“ Oberföll (rechts) und
sein Capitano Christoph „Bobbel“ Sum (links) in Feierlaune !


Sonntag, 12.05.2019, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Huzenbach II: 3 : 2

Am vergangenen Sonntag kam es in Kaltbrunn zum Topspiel gegen die Gäste aus Huzenbach. Nach der Niederlage in der Vorrunde war man sich bewusst über die Schwere dieser Partie. Es begann eigentlich sehr gut für den KSC. Denn nach 2 min. erzielte Manuel Harter mit seinem ersten Saisontor die frühe 1:0 Führung für die Heimelf. Diese gab der Mannschaft die nötige Sicherheit um weiter zielstrebig nach vorne zu spielen ohne dabei aber die Defensive zu vernachlässigen. So konnte in der 20 min. bereits das 2:0 durch unseren Torjäger Andreas "Schmidrich" Schmider erzielt werden. So ging es auch in die Halbzeit.

In der 49 min. traf Luis Kaufmann zum 3:0 und es schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch es kam anders. Nach 67 min. konnte der Gast zum 1:3 verkürzen. Torschütze war der mit Abstand beste Spieler des SV Huzenbach Christian Spissinger. Selbiger konnte gar nach 83 min. auf 3:2 verkürzen. Jetzt begann das große Zittern beim KSC. Denn die Gäste drängten vehement auf den Ausgleich. Doch mit viel Glück, Geschick und einem starken Torhüter Daniel Harter brachte man diesen Vorsprung ins Ziel, wo die Freude über den wichtigen Sieg groß war. Nun hat man wieder eine Spielpause bis zum 26.05.2019. Dann geht es zum Tabellen Zweiten Spfr. Aach zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft. Die Mannschaft würde sich über eine große Unterstützung freuen.

Torschützen: Manuel Harter, Andreas "Schmidrich" Schmider und Luis Kaufmann


Montag, 22.04.2019, 12:45 Uhr: Phönix Pfalzgrafenweiler II - SC Kaltbrunn II: 1 : 3

Weiterhin ungeschlagen bleibt die Reserve des KSC im Jahr 2019. In Pfalzgrafenweiler gelang der Mannschaft um Spielführer Christoph Sum der fünfte Sieg und somit der Sprung an die Tabellenspitze. Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel das bis zum Schlusspfiff des gut leiteten Schiedsrichters an Spannung kaum zu überbieten war. In der ersten Halbzeit konnte sich der KSC zwar ein klares Chancenplus herausarbeiten, doch ein Tor wollte ihnen trotz bester Chancen einfach nicht gelingen. Und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach der Pause zuerst das gleiche Bild. Die Tore wollten einfach nicht fallen. Doch nun kam auch der Gastgeber zu immer mehr Chancen und brachte die Abwehr des KSC immer mehr in Schwierigkeiten. Aber der KSC hat einen Andreas "Schmidrich" Schmider in seinen Reihen, der in der 68 min. das erlösende 0:1 für den KSC erzielte. Bereits 4 min. später konnte Ferdinand Schmid mit einem Traumtor aus gut 20 Meter in den Winkel auf 0:2 erhöhen. Doch wer gedacht hatte, dass dies die Vorentscheidung war, sah sich getäuscht. Denn in der 78 min. konnte Pfalzgrafenweiler das 1:2 erzielen und die Spannung kannte nun keine Grenzen mehr. Durch zwei verletzungsbedingte Ausfälle der Abwehrspezialisten Andreas Schmider und Ferdinand Schmid mussten alle an ihre körperlichen Grenzen gehen um keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. In der Nachspielzeit wurden diese Mühen auch belohnt. Nelson Mira, dem an diesem Tage kein Treffer gelingen wollte, traf in der 91 min. zum vielumjubelten 1:3. Und somit konnte man letztendlich etwas glücklich einen weiteren Sieg einfahren.

Als neuer Tabellenführer kommt es am 12. Mai zu einem weiteren Spitzenspiel in Kaltbrunn. Da kommt der aktuelle Tabellendritte SV Hutzenbach nach Kaltbrunn. In der Vorrunde musste man dort eine 1:3 Niederlage hinnehmen, die es jetzt gilt wieder wett zu machen. Spielbeginn wird um 12:45 Uhr sein. Die Reserve würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Torschützen: Andreas „Schmidrich“ Schmider, Ferdinand Schmid und Nelson Mira


Sonntag, 14.04.2019, 12:45 Uhr: VfR Klosterreichenbach II - SC Kaltbrunn II: 0 : 5

Einen weiteren klaren Erfolg konnte die Reserve beim VFR Klosterreichenbach einfahren. Bereits in der dritten Minute konnte Andreas Schmider (Schmidrich) gekonnt zum 0:1 einschießen, ehe Matthias Schmid nach einem genial herausgespielten Treffer über Dennis Faisst und Johannes Rittmann das 0:2 markierte. So ging es dann in die Pause.

Danach verlor man den Faden und überlies dem Gegner das Spiel. Doch in der 61 min. war es Johannes Rittmann, der das 0:3 mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte. Jetzt war das Spiel entschieden. In der 87 min. konnte sich auch Benjamin Martin in die Torschützenliste eintragen. Nach einer tollen Vorarbeit von Andreas Schmider (Schmidrich) brauchte er den Ball nur noch einschieben zum 0:4. Andreas Schmider selbst legte in der 89 min. mit seinem zweiten Treffer zum 0:5 nach. So konnte man drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft einfahren. In einem weiteren Auswärtsspiel gastiert man am Ostermontag zum Nachholspiel in Pfalzgrafenweiler. Spielbeginn 13:00 Uhr. Wir würden uns über eine zahlreiche Unterstützung freuen.

Torschützen: Andreas „Schmidrich“ Schmieder (2), Matthias Schmid, Johannes Rittmann und Benjamin Martin


Sonntag, 07.04.2019, 15:00 Uhr: SC Kaltbrunn I - SV Betzweiler-Wälde I: 6 : 2

Zu einem erneuten Heimspiel erwartete man den SV Betzweiler. Mit einem klaren Sieg konnte man wieder einen Schritt Richtung Meisterschaft machen. Bereits in der 16 min. ging es mit dem Torreigen los. Der an diesem Tag überragende und nicht auszuschaltende Nelson Mira schoss das erste seiner 3 Tore zur 1:0 Führung. Bereits zwei min. später erhöhte er auf 2:0 ehe Luis Kaufmann in der 26 min. das 3:0 folgen ließ. Nach 30 min. traf erneut Nelson Mira zum 4:0. Die Vorentscheidung war somit gefallen. Und wieder nur zwei min. später traf auch unser Toptorjäger Andreas Schmider (Schmidrich) zum 5:0. Für Ergebnis Kosmetik sorgte der Gast in der 45 min. zum 5:1.

Nach der Pause wurde das Spiel etwas zerfahren. In der 68 min. war es aber erneut Andreas Schmider (Schmidrich), der für den KSC traf. Nun stand es 6:1. Kurz vor Ende der Partie konnte der Gast noch einen zweiten Treffer erzielen. So Stand am Ende ein verdienter 6:2 Sieg zu Buche.

Torschützen: Nelson Mira (3), Andreas „Schmidrich“ Schmieder (2) und Luis Kaufmann


Sonntag, 31.03.2019, 13:00 Uhr: SV Wittlensweiler II - SC Kaltbrunn II: 0 : 5

Zum ersten Auswärtssiel in der Rückrunde gastierte man beim SV Wittlensweiler. Nach einer über 90 min. überragenden Vorstellung gewann man hochverdient mit 5:0. Bereits in der 2 min. konnte der an diesem Tag bärenstark aufspielende Andreas "Schmidrich" Schmider das 0:1 erzielen und somit den Grundstein für ein erfolgreiches Spiel. Denn in der 30 min. konnte unser Stürmer Luis Kaufmann auf 0:2 erhöhen. Nun folgte Angriff auf Angriff auf das Tor des SV Wittlensweiler. In der 37 min. konnte Andreas "Schmidrich" Schmider den KSC mit 0:3 in Führung bringen ehe er in der 46 min. gar das 0:4 beisteuerte. Nun ließ man es geruhsamer angehen. Doch in der 78 min. war es erneut soweit. Elmar Mäntele erzielte das 0:5 und somit den Endstand. Durch diesen Sieg bleibt man weiterhin im Rennen um die Meisterschaft und kann diese durch eigene Kraft erreichen. Im nächsten Spiel erwartet die Reserve den SV Betzweiler. Auch die Reserve würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen. Spielbeginn 12:45 Uhr in Kaltbrunn.

Torschützen: Andreas "Schmidrich" Schmider (3), Luis Kaufmann und Elmar Mäntele


Sonntag, 10.03.2019, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Hopfau II: 3 : 1

Zum ersten  Rückrundenspiel 2019 hatte man die Mannschaft aus Hopfau zu Gast. Leider mussten wir aufgrund zahlreicher Ausfälle das Norweger Modell beantragen. Gewarnt waren wir ja noch vom Hinspiel das mit 0:3 verloren ging. Das Spiel begann sehr verheißungsvoll. Mit schönen zielstrebigen Ballstafetten brachte man den Gegner immer wieder in Bedrängnis. So viel das 1:0 schon nach 19 Minuten. Torschütze war der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Andreas (Schmidrich) Schmider. Bereits 2 min. später erhöte selbiger nach tollem Zusammenspiel auf 2:0. So ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause begann man nicht mehr so konsequent wie in den ersten 45 min. Aber dennoch viel nach 72 Minuten das 3:0. Durch einige Nachlässigkeiten genehmigte man dem Gegner noch den Anschlusstreffer in der 76 min. Jetzt brachte man das Spiel bei großem Sauwetter sicher über die Runden. Somit startete man mit einem Dreier in die Rückrunde. Ein Dankeschön noch Dominik Fischer, der die Betreuung des Spiels an der Linie übernahm. Jetzt geht’s am Sonntag nach Pfalzgrafenweiler. Spielbeginn 13:00 Uhr.

Torschützen: Andreas "Schmidrich" Schmider (2) und Christoph Sum


Sonntag, 09.12.2018, 12:00 Uhr: SV Marschalkenzimmern II - SC Kaltbrunn II: 0 : 3

Die Heimelf aus Marschalkenzimmern konnte keine Mannschaft stellen und somit gehen die 3 Punkte nach Kaltbrunn! Die Reserve beendet die Hinrunde mit einem Spiel weniger auf dem 4. Tabellenplatz, was respektabel ist, wenn man doch bedenkt, dass diese Saison bedingt durch Studierende, Verletzte, usw. die Personaldecke eher dünn war

Torschütze: Wertung (3)


Sonntag, 02.12.2018, 11:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Mitteltal-Obertal II: 2 : 5

Am vergangenen Sonntag traf man zum ersten Rückrundenspiel auf den SV Mitteltal. Die Gäste gewannen bereits das Hinspiel mit 3:0. Leider waren die Vorzeichen für dieses Spiel wieder ganz schlecht. Denn man konnte nur mit viel Mühe eine Mannschaft stellen, die sich dieser schweren Aufgabe stellte. So musste unser Stammtorhüter im Feld spielen. Was sich am Ende auch bemerkbar machte, denn bei 3 Gegentoren sah der KSC-Ersatz Keeper etwas Glücklos aus. In der 12 min. gingen die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft mit 1:0 in Führung. Doch der an diesem Tag gut aufgelegte Michael Harter konnte nur 3 min. später mit einem schönen Treffer zum 1:1 ausgleichen. Ehe er mit seinem zweiten Treffer den KSC sogar in Führung brachte. Doch in der 25 min. dann der erneute Rückschlag. Die Gäste erzielten den 2:2 Ausgleich.

So ging es auch in die Pause. Nach der Pause erzielten die Gäste dann in der 66 min. das 3:2. Kurz zuvor hatte jedoch der KSC selbst die Führung auf dem Fuß. Nun konnten die Gäste ihr Spiel besser gestalten da der KSC offensiver agieren musste. In der 75 min. erzielten sie dann das entscheidende 4:2 und den Schlusspunkt setzten sie in der 90 min. zum 5:2. Jetzt geht es am nächsten Sonntag zum SV Marschalkenzimmern. Es ist das letzte Spiel vor der Winterpause wo es noch einmal gilt alle Kräfte zu mobilisieren um mit einem Erfolgserlebnis in die verdiente Pause zu gehen. Über Zahlreiche Unterstützung würde sich auch die Reserve freuen.

Torschütze: Michael Harter (2)


Samstag, 24.11.2018, 12:15 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Dietersweiler II: 3 : 1

Erneut eine überzeugende Vorstellung der KSC-Reserve. Im Spiel gegen einen starken SV Dietersweiler gewann man am Ende verdient mit 3:1. Bereits in der 3 min. konnte das 1:0 erzielt werden. Nach toller Vorarbeit von Florian Haist konnte sich Stefan Schoch gekonnt durchsetzen und überragend vollenden. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Der an diesem Tage gut aufspielende Flo Haist bereitete wieder einmal genial vor. Diesmal vollendete gekonnt Ferdinand Schmid. Nach 28min. verkürzten die Gäste zum 1:2 und machten dieses Spiel noch einmal spannend. Doch die Defensive hielt dem Druck stand. Und sollte doch etwas aufs Tor kommen war Daniel Harter ein sicherer Rückhalt. Er machte sein erstes Aktivenspiel und zeigte eine souveräne Vorstellung.

In der 52 min. dann die Entscheidung. Ferdinand Schmid erzielte mit seinem zweiten Tor das 3:1. Wieder kam die Vorlage von Flo Haist. Nach diesem Sieg gilt der Mannschaft ein großes Kompliment zu machen. Jeder einzelne Überzeugte mit seinem Einsatz über die 90 min. Jetzt gilt es sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Die Mannschaft vom SV Mitteltal wird zu Gast sein am Sonntag in Kaltbrunn zum ersten Rückrundenspiel. Im Hinspiel unterlag man in Mitteltal verdient mit 0:3. Dies gilt es zu korrigieren um sich in der Spitzengruppe weiter festzusetzen.

Torschützen: Ferdinand Schmid (2) und Stefan Schoch


Sonntag, 11.11.2018, 12:15 Uhr: SC Kaltbrunn II - Spfr Aach II: 3 : 3

Gelungener Auftritt unserer Reserve gegen den Spitzenreiter aus Aach. Mit ein bisschen mehr Fortune wäre sogar ein Sieg gegen den guten Gast drin gewesen. Es war aber ein Auftritt der Mut für die kommenden Aufgaben macht und man konnte sich mit diesem Punkt auf den 3. Tabellenplatz vorschieben.

Torschützen: Luis Kaufmann (2) und Nelson Mira


Dienstag, 06.11.2018, 19:00 Uhr: SV Betzweiler-Wälde II - SC Kaltbrunn II: 2 : 4

Erster Auswärtssieg der Saison. Nach Rückstand zur Halbzeit drehte man die Partie nach einer überragenden zweiten Halbzeit. Nach Toren von Niklas Mäntele, Benjamin Brand und zwei Treffer von Nelson Mira gewann man beim starken SV Betzweiler mit 4:2. Jetzt heißt es sich zu erholen, denn am Sonntag gastiert der aktuelle Tabellenführer und die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga in Kaltbrunn. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Reserve freuen. Also auf geht’s zum KSC gegen Spfr.Aach. Spielbeginn 12:15 Uhr.

Torschützen: Nelson Mira (2), Niklas Mäntele und Benjamin Brand


Sonntag, 28.10.2018, 13:00 Uhr: SV Huzenbach II - SC Kaltbrunn II: 3 : 1

Mit der dritten Niederlage im dritten Auswärtsspiel musste man am Sonntag die Heimreise antreten. Trotz einer 1:0 Führung durch Stefan Schoch war man nicht in der Lage das Spiel als Sieger zu verlassen. Jetzt gibt es wieder eine Spielpause ehe man erneut ein Auswärtsspiel zu bewältigen hat. Am Dienstag 06.11.2018 gastiert man beim starken SV Betzweiler. Um dort die ersten Auswärtspunkte zu holen muss eine Leistungssteigerung erfolgen. Anpfiff ist um 19:00 Uhr.

Torschütze: Stefan Schoch


Sonntag, 07.10.2018, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - VfR Klosterreichenbach II: 7 : 2

In einem weiteren Heimspiel vor einer zweiwöchigen Spielpause gastierte der VFR Klosterreichenbach in Kaltbrunn. Auch in diesem Spiel konnte man einen guten Gegner mit einer sehr guten Vorstellung mit 7:2 nach Hause schicken. Bereits nach 11 min. ging der KSC durch ein Tor von Daniel LJ Hauer mit 1:0 in Führung. Durch eine kleine Unachtsamkeit gelang den Gästen nach 13 min. überraschend der Ausgleich. Doch nun gaben die Mannen um Spielführer Christoph Sum richtig Gas und erzielten drei min. später die erneute Führung. Torschütze war Niklas Mäntele mit einem sicher verwandelten Strafstoß. Nur eine Zeigerumdrehung später erhöhte der an diesem Tag gut aufspielende Nils Intraschak auf 3:1. In der 29 min. konnte Ferdinand Schmid auf 4:1 erhöhen. Nils Intraschak erhöhte in der 32 min. gar auf 5:1 ehe Ferdinand Schmid mit dem Halbzeitpfiff noch das 6:1 markierte.

Nach der Pause folgten einige Wechsel auf KSC Seite. Durch diese klare Führung ließ man die Zügel etwas schleifen und spielte nicht mehr so zielstrebig nach vorne. In der 65 min. fiel aber dennoch das 7:1 durch einen herrlichen Treffer von Benjamin Brand. 10 min. vor Ende der Partie konnten die Gäste noch ihren zweiten Treffer erzielen. Mit diesem Erfolg konnte man den zweiten Platz erreichen und geht jetzt beruhigt in die zweiwöchige Pause, ehe es dann am Sonntag den 28.10.18 um 13:00 Uhr zum Topspiel beim momentanen Tabellenführer SV Huzenbach geht. Über zahlreiche Unterstützung würde sich auch die Reserve des KSC freuen.

Torschützen: Nils Intraschak (2), Ferdinand Schmid (2), Daniel Hauer, Niklas Mäntele und Benjamin Brand


Sonntag, 30.09.2018, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Wittlensweiler II: 8 : 1

Im dritten Heimspiel der Saison konnte der KSC den dritten Sieg feiern. Bereits in der 11 min. konnte man nach schöner Kombination mit 1:0 in Führung gehen. Torschütze war Hannes Haas. Nur 6 min. später folgte das 2:0 durch Benjamin Brand. Doch nun gab es einen kleinen Bruch im Spiel der Heimelf. So konnte der Gast nicht ganz überraschend auf 1:2 verkürzen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte vergab man nun zahlreiche klare Chancen. So ging es mit einem knappen 2:1 in die Pause.

Nach dieser Pause konnte man das Spiel an sich reißen und klar dominieren. Nun wurden die Chancen auch verwertet. In der 54 min. erzielte Denis Isovski das 3:1 und zwei min später erzielte er mit seinem dritten Tor das 4:1. Der an diesem Tag wieder gut aufgelegte Andreas "Schmidrich" Schmider ließ in der 61 min. das 5:1 folgen. Ganze drei min. später erhöhte Hannes Haas mit seinem zweiten Treffer auf 6:1. In der 69 min. sogar noch das 7:1. Torschütze mit seinem dritten Tor war Denis Isovski. Den Schlusspunkt an diesem erfolgreichen Tag schoss Andreas "Schmidrich" Schmider zum 8:1. Nun gilt es sich auf den nächsten Heimspieltag zu konzentrieren. Dieser findet am Sonntag den 07.Oktober um 12:45 Uhr statt. Gegner wird der VFR Klosterreichenbach sein.

Torschützen: Denis Isovski (3), Andreas "Schmidrich" Schmider (2), Hannes Haas (2) und Benjamin Brand


Sonntag, 16.09.2018, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - Phönix Pfalzgrafenweiler II: 3 : 1

Durch verschiedenste Ausfälle und Absagen stellte sich die Reservemannschaft erneut mit vielen ungewohnten Gesichtern auf einigen Positionen unterschiedlich auf. Mit nur 13 Mann ging man ins Rennen, wobei zwei Spieler in der Halbzeit ausgewechselt werden mussten um die Erste Mannschaft zu unterstuetzen. Den ersten psychologischen Punkt konnten die Gäste aus Pfalzgrafenweiler setzen, hatten sie 16 Spieler auf dem Mannschaftsmeldebogen und ebenso viele beim Warmmachen. Man ging jedoch direkt konzentriert von Spielbeginn zur Sache und konnte sich im Spiel deutliche Vorteile erarbeiten. In der 9. Minute konnte man durch eine schöne Kombination durch Dennis Faisst in Führung geben. Bereits in der 11. Spielminute erhoehte Andreas "Schmidrich" Schmider auf die 2:0 Führung. In der 16. Spielminute erhöhte selbiger Spieler mit einem sehenswerten Schuss auf 3:0. In der 28. Spielminute gelang dem Gast durch einen abgefälschten Freistoss der glückliche Anschlusstreffer.
In der zweiten Halbzeit machten sich auf Seiten der Heimmannschaft die schwindenen Kraefte bemerkbar, Pfalzgrafenweiler gewann immer mehr Oberhand. In dieser Spielzeit hatten die Gäste noch mehrere sehr gute Torchancen, der gut aufgelegte Torhueter Christoph Sum vereitelte diese zuverlässig. Nach kräftezehrenden 90 Minuten bleiben somit die 3 Punkte mit dem 3:1 Heimsieg in Kaltbrunn.
Bis zum nächsten Spiel der Reservemannschaften, im Heimspiel gegen den SV Wittlensweiler am 30.09. bleibt noch etwas Zeit zum Regenieren.
Ein Dank geht an den Heim-Schiedsrichter der Partie Wendelin Dieterle. Vielen Dank für die Leitung dieses Spiels!

Torschützen: Andreas "Schmidrich" Schmider (2) und Dennis Faisst


Sonntag, 09.09.2018, 13:00 Uhr: SV Hopfau II - SC Kaltbrunn II: 3 : 0

Zum Spiel gegen den SV Hopfau musste man stark ersatzgeschwächt antreten. Als dann nach der Pause noch zwei Spieler verletzungsbedingt ausgefallen sind, war dies nicht mehr zu kompensieren. So stand man am Ende leider mit leeren Händen da. Jetzt gilt es diese Niederlage abzuhaken und sich auf das Heimspiel am Sonntag gegen Phönix Pfalzgrafenweiler vorzubereiten. Spielbeginn in Kaltbrunn ist um 12:45 Uhr.


Sonntag, 02.09.2018, 13:00 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Marschalkenzimmern II: 5 : 1

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfing man die Gäste aus Marschalkenzimmern. Mit einer Leistungssteigerung gegenüber der letzten Woche konnte man einen nie gefährdeten 5:1 Sieg feiern. Hochmotiviert und mit viel Laufbereitschaft ging man in die Partie. Von Beginn an drückte man den Gegner in die Defensive und ging bereits nach 3 min. mit 1:0 in Führung. Niklas Mäntele schoss aus 20m aufs Tor und Denis Isovski lenkte den Ball gekonnt in die Maschen. Nach 16 min. stand es dann schon 2:0. Mit einem sehenswerten Schuss aus der zweiten Reihe, ließ Benjamin Brand dem Gästetorhüter keine Abwehrchance. Und der KSC drückte weiter aufs Tempo. Denn keine 2 min. später bereits das vorentscheidende 3:0. Wiederum der Torschütze Denis Isovski der an diesem Tag ein starkes Spiel absolvierte. Nach 23 min. dann die erste Unaufmerksamkeit auf Seiten des KSC und schon stand es 3:1. Nun verlor man etwas den Faden, so das der Gast immer besser in die Partie kam. In dieser Phase musste man in der Abwehr Schwerstarbeit verrichten.

Nach der Pause lief es dann wieder besser und man spielte wieder schönen Fußball. Nach einem Eckball von Florian Haist erhöhte Hannes Haas mit einem schönen Kopfball auf 4:1. Den Schlusspunkt setzte dann Niklas Mäntele mit einem sicher verwandelten Strafstoß zum 5:1. Auf dieser gezeigten Leistung lässt sich aufbauen um am nächsten Sonntag in Hopfau die ersten Auswärtspunkte einzufahren. Spielbeginn in Leinstetten ist um 13:00 Uhr.

Torschützen: Denis Isovski (2), Benjamin Brand, Hannes Haas und Niklas Mäntele


Sonntag, 26.08.2018, 13:00 Uhr: SV Mitteltal-Obertal II - SC Kaltbrunn II: 3 : 0

Zum Saisonauftakt ging es am vergangenen Sonntag zum SV Mitteltal. Leider musste man in diesem Spiel eine verdiente 0:3 Niederlage hinnehmen. Der Gegner war an diesem Tag spielerisch und auch läuferisch einfach frischer als der KSC. Jetzt heißt es sich in den kommenden Trainings die gemachten Fehler abzustellen um am nächsten Sonntag die ersten Punkte einzufahren. Dort geht es in Kaltbrunn gegen den SV Marschalkenzimmern. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.