Samstag, 20.11.2021, 12:30 Uhr: SC Kaltbrunn II - SG Hopfau/Leinstetten II: 3 : 0 Wertung

Das Spiel der Reservemannschaften wurde leider vom Gegner abgesagt.

Torschütze: Wertung (3)


Sonntag, 14.11.2021, 12:30 Uhr: Phönix Pfalzgrafenweiler II - SC Kaltbrunn II: 1 : 1

Die Zweite Mannschaft begibt sich so langsam in ruhigeres Fahrwasser. Mit einem Punkt in Pfalzgrafenweiler kann man sehr gut leben. Es waren nur wenige Augenblicke gespielt, da kassierte man schon das 1:0. Es bahnte sich wieder eine Niederlage an, jedoch hat sich unsere Zweite in der Zwischenzeit so stabilisiert, dass sie das nicht mehr umhaut. Nach rund einer viertel Stunde konnte man den Ausgleich erzielen. Youngster Marcel Gebele gelang sein erstes Pflichtspiel-Tor bei den Aktiven. Das Spiel war weiterhin sehr ausgeglichen und so ging es mit 1:1 in die Pause.

Auch in Hälfte Zwei schaffte es keine der beiden Mannschaften ein Tor zu erzielen und so trennte man sich schiedlich-friedlich mit 1:1 Unentschieden.

Torschütze: Marcel Gebele


Sonntag, 07.11.2021, 12:15 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Huzenbach II: 2 : 2

Etwas überraschend, aber durchaus verdient konnte die Zweite Mannschaft einen Punkt erkämpfen gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Huzenbach. Man konnte bereits nach rund 5 Minuten die 1:0-Führung erzielen. Volker Grieshaber stand nach einer Hereingabe goldrichtig und netzte zur Führung ein. Kämpferisch und auch spielerisch war man die komplette erste Halbzeit auf Augenhöhe und so ging es mit der Führung in die Kabine.

Nach der Pause kam der SV Huzenbach viel besser in die Partie. Die Gäste ließen immer wieder ihre Klasse aufblitzen und ihnen gelang unmittelbar nach Wiederbeginn der 1:1-Ausgleichstreffer. Weil sie jetzt immer wieter aufs Gaspedal drückten, boten sich dem KSC auch immer wieder gut herausgespielte Konterchancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. So waren es die Gäste, die die Führung erzielen konnten. Der KSC blieb jedoch dran und wurde für seine Mühen belohnt. Daniel „LJ“ Hauer stand aus dem Gewühle heraus genau richtig und wuchtete den Ball quasi mit dem Schlusspfiff in die Maschen. Verdientes Unentschieden und es bleibt zu hoffen, dass die Zweite so langsam in ruhigere Gefilde der Tabelle aufrücken kann.

Torschützen: Volker Grieshaber und Daniel „LJ“ Hauer


Sonntag, 31.10.2021, 13:00 Uhr: SV Marschalkenzimmern II - SC Kaltbrunn II: 1 : 5

Erlösender Sieg für unsere Reserve-Mannschaft. Nach nur zwei Minuten standen die Zeichen schon wieder schlecht als ein Gästestürmer einen Abwehrpatzer ausnützte und zur 1:0 Führung einnetzte. Doch dieses Mal hielt man gut dagegen und konnte den Spieß umdrehen. Volker Grieshaber und Daniel Hauer konnten noch vor der Pause die Gäste mit 2:1 in Führung bringen.

Zur Hälfte Zwei wurde viel Erfahrung auf das Feld geschickt, was sich auch auszahlen sollte. Matthias Schmid und Dominik Fischer konnten mit ihren beiden Toren das Spiel entscheiden und stellten auf 4:1. Als Matthias Schmid kurz vor Schluss das 5:1 erzielte war die Erleichterung in Reihen des KSC groß und der erste Saisonsieg in trockenen Tüchern.

Torschützen: Matthias Schmid (2), Volker Grieshaber, Daniel Hauer und Dominik Fischer


Sonntag, 24.10.2021, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Glatten II: 1 : 7

Erneute, herbe Klatsche für unsere Reserve-Mannschaft. Der Gegner SV Glatten war in Allen Belangen überlegen, was sich auch im Endergebnis widerspiegelt. Die Gäste konnten bereits früh mit 2:0 in Führung gehen. Unstimmigkeiten im Abwehrverbund wurden gnadenlos ausgenutzt. Als nach 25 Minuten Fabian Gebert der Anschlusstreffer gelang keimte Hoffnung auf. Diese wurde jedoch jäh beendet, als es dem SVG nur eine Minute später gelang den alten Abstand herzustellen. Noch vor der Pause kassierte unser KSC das 1:4.

Nach der Pause bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die Gäste waren weiterhin sehr überlegen und konnten bis zum Spielende 3 weitere Treffer erzielen. So kam es, dass der KSC erneut eine schwer zu verdauende Niederlage einstecken musste. 1:7 darf man sich in einem Heimspiel eigentlich nicht „abschlachten“ lassen und es wird immer klarer, dass es mit solchen Leistungen schwer werden dürfte, überhaupt Punkte zu holen in dieser Saison.

Torschütze: Fabian Gebert


Sonntag, 10.10.2021, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - SV Alpirsbach-Rötenbach II: 4 : 8

Nächste herbe Niederlage für unsere Reserve. Die Gegentorflut reißt nicht ab und wenn es so weitergeht, wird man es schwer haben zu punkten oder gar ein Spiel zu gewinnen. Doch der Reihe nach. Die KSC-Reserve ging mit 1:0 in Führung durch ein Eigentor der Gäste. Im Anschluss legten die Klosterstädter jedoch richtig los und ihnen gelangen 4 Treffer innerhalb 30 Minuten, auch unter gütiger Mithilfe des gesamten KSC-Teams. Kurz vor der Pause konnte Stefan Schoch auf 2:4 verkürzen.

Nach Wiederanpfiff war der KSC besser im Spiel und die ersten 15 Minuten gehörten komplett den Hausherren. In dieser Phase gelang dem KSC per Elfmeter von Andreas „Schmidrich“ Schmider der Anschlusstreffer. Sogar der Ausgleich fiel noch. Nach einem Eckball stieg Robin Armbruster am höchsten und konnte zum 4:4 einnicken. Doch dann kam der Rückfall in alte Muster. Man ließ den Gegner gewähren ohne wirkliche Gegenwehr. So kam es wie es kommen musste und man kassierte 4 weitere „billige“ Gegentore. Am Ende erneut eine ernüchternde Niederlage für die Mannschaft von Thomas Oberföll die sich strecken muss, um im nächsten Spiel zu punkten.

Torschützen: Stefan Schoch, Andreas „Schmidrich“ Schmider, Robin Armbruster und Eigentor


Sonntag, 26.09.2021, 13:00 Uhr: SV Dietersweiler II - SC Kaltbrunn II: 12 : 1

Über das Spiel der Reserve hüllen wir besser den Deckmantel des Schweigens. Die Geschichte des Spiels ist ohnehin schnell erzählt. Man schaffte es zu keinem Zeitpunkt dem Gegner Paroli zu bieten und verlor auch in der Höhe leider verdient mit einem deprimierenden 12:1. Der Ehrentreffer von Feruz Kamberi darf nicht mal als Makulatur bezeichnet werden.

Torschütze: Feruz Kamberi


Sonntag, 19.09.2021, 12:45 Uhr: SC Kaltbrunn II - VfR Klosterreichenbach II: 4 : 5

Erneut ein wildes Spiel in der Reserve. Leider wieder mit dem unguten Ende für unseren KSC. Man startete gut und konnte nach 5 Minuten durch Jakob Finkbeiner mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge verpasste man es jedoch diese Führung zu erhöhen. Mitte der ersten Hälfte leiteten die Gäste die Wende ein. Innerhalb von 2 Minuten kassierte man zwei Gegentore bedingt durch zu lockere Verteidigungsarbeit der gesamten Mannschaft. Mit dem Pausenpfiff gelang Michael Göhring mit einem Treffer „Marke Tor des Monats“ der Ausgleich.

Die Gäste konnten nach der Pause wieder die Führung erzielen die der KSC jedoch rasch ausgleichen konnte. Die Partie ging wild weiter. Die Mannschaft aus Klosterreichenbach schoss in der Folge zwei weitere Treffer und das Spiel war so gut wie entschieden. Der Anschlusstreffer zum 4:5 von Jakob Finkbeiner bedeutete den Endstand auch weil man es verpasst hatte die letzten Minuten noch den Lucky Punch zu setzen.

Torschützen: Jakob Finkbeiner (2), Nelson Mira und Michael Göhring


Sonntag, 12.09.2021, 13:00 Uhr: SV Betzerweiler II - SC Kaltbrunn II: 4 : 3

Was für eine verrückte Partie war das wieder in der Reservestaffel. Leider mit dem Unglücklichen Ende für unseren KSC. Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen und unserem KSC gelang die Führung durch Marc Schenk. Diese wurde jedoch schon 5 Minuten später egalisiert. Nur wenige Augenblicke später konnte die Heimelf die Partie komplett drehen und die 2:1 Führung erzielen. Michael Göhring konnte mit einer tollen Einzelaktion diesen Rückstand wettmachen und das 2:2 erzielen. Der nur schwer zu stoppende Stürmer des SVB traf noch vor der Pause zur erneuten Führung für die Heimelf.

Nach der Pause passierte lange Zeit nicht mehr viel und die Kräfte schwanden bei hochsommerlichen Temperaturen zusehends. Dennoch konnte der KSC den Ausgleich erzielen. Volker Grießhaber war per Kopf zur Stelle. SVB-Stürmer Jochen Schwenk traf aber aus KSC-Sicht leider noch zum vierten Mal und stellte somit den 4:3-Endstand her. Vielleicht wäre mit etwas mehr Fortune ein Punkt drin gewesen. Dafür muss man allerdings dringend die individuellen Fehler abstellen, die den Gegner immer wieder zu Toren einladen.  

Torschützen: Marc Schenk, Michael Göhring und Volker Grießhaber


Sonntag, 29.08.2021, 13:00 Uhr: SG Hallwangen II - SC Kaltbrunn II: 4 : 2

Bereits nach 2 Minuten kassierte man den ersten Gegentreffer. Der frühe Schock konnte unserer Reserve jedoch nicht viel anhaben und man spielte konzentriert weiter und hielt gut dagegen. Vor allem der Einsatz von jedem einzelnen ist hier positiv zu erwähnen. Benjamin Martin hatte kurz vor der Pause sogar die Chance zu Ausgleich, sein Kopfball fand jedoch nicht den Weg ins Tor. Pausenstand blieb somit 1:0 für die Hausherren.

Nach der Pause gleich der nächste Rückschlag. Der Gastgeber konnte auf 2:0 erhöhen. Aber auch hier ließ man sich nur wenig von seinem Kurs abbringen und man spielte weiter gut mit. Dies wurde belohnt als KSC-Rekordtorschütze Michael „Schleifer“ Harter einen Fehler der Hausherren ausnutzte und eiskalt vollstreckte. Im Anschluss waren allerdings die Hallwanger wieder am Zug und konnten durch 2 weitere Treffer auf 4:1 erhöhen und dadurch die Entscheidung herbeiführen. Der schöne Kopfballtreffer von Benjamin Martin nach toller Flanke von Youngster Jakob Finkbeiner war leider nur noch Ergebniskosmetik. Insgesamt eine ordentliche Vorstellung unserer Reserve gegen eine gute zweite Mannschaft aus Hallwangen. Darauf lässt sich aufbauen.

Torschützen: Michael Harter und Benjamin Martin